Wie verjüngt man einen Klassiker?

Porto, Portugal



         

Seit mehr als 150 Jahren widmet sich Niepoort der Portwein-Produktion. Kenner in aller Welt schätzen ihn, ersteigern ihn auf Auktionen und feiern mit ihm. Aber wie führt man eine neue Generation an den Portwein heran? Damit sein Image von „teuer“ und „aristokratisch“ die jungen Leute nicht abschreckt? 

 

Nach dem großen Erfolg des deutschen Niepoort Weins „Fabelhaft“ entwickelte Alessandri Design & Marken Manufaktur einen „Fabelhaften“ Portwein. Ebenfalls inspiriert von Wilhelm Busch, diesmal von seiner Lausbuben-Geschichte Max und Moritz. Sie erinnern sich: der eine, Max, ist dunkel (ein Ruby Port) und der andere, Moritz, ist blond (ein Tawny Port). Der Vorteil dieses Wein-Designs: Beide sind so gut gelungen und beide gehören zusammen. Deshalb kauft man immer gleich beide gemeinsam – Verkaufserfolg mal Zwei.  




Weitere Projekte

Huckebein schlägt ein

Niepoort, Wine



Weitere Projekte